Infos zur Haltung
Einige Infos zur Haltung von Zwergkaninchen


Warum Kaninchen nicht einzeln gehalten werden sollen:


"Kaninchen leben in Gruppen. Sie sollten sich deshalb von vornherein für mindestens zwei Kaninchen entscheiden. Einzelhaltung sollte nur ein Kompromiss sein, z.B. bei kranken Tieren oder bei Rammlern, die frisch kastriert sind. Die Einzelhaltung sollte nicht lange dauern und Sie müssen sehr viel Zeit für das Tier aufwenden! In freier Wildbahn leben Kaninchen in großen Sippen bzw. Gruppen zusammen. Sie grasen miteinander, geben sich gegenseitig Sicherheit in der Gruppe und haben eine strenge Rangordnung untereinander. Allerdings: Im Kaninchenbau hat jedes Kaninchen/jedes Paar seinen eigenen Bereich! Das bedeutet, dass Kaninchen, die in der Gruppe gehalten werden, immer so große Gehege brauchen, dass sie sich auch mal aus dem Weg gehen können und problemlos getrennte Schlafplätze suchen können."
Quelle: www.diebrain.de

"Kaninchen haben ihren Artgenossen gegenüber ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten, sie kuscheln und putzen sich gegenseitig, geben sich Sicherheit und spielen miteinander. Es ist eine Freude, zwei Kaninchen dabei zuzusehen, wie sie hintereinander herlaufen, zusammen die Wohnung erkunden, zusammengekuschelt in ihrer Lieblingsecke liegen oder sich liebevoll die Ohren abschlecken. Wie traurig hingegen ist der Anblick eines einzelnen Kaninchen, welches in der Ecke vom Käfig seine Zeit absitzt, bis "sein" Mensch einmal am Tag für wenige Minuten oder Stunden kommt, um es zu füttern und zu streicheln. Wie traurig ist ein einzelnes Kaninchen, das lustlos umherhoppelt und beim Auslauf nur mit einem Menschen spielen kann, der es nicht versteht, der seine Spiele nicht spielen kann und der ganz bestimmt keine Fellpflege nach Kaninchenart bei ihm macht."

Quelle: www.diebrain.de/k-sozial.html

Warum Kaninchen nicht zusammen mit Meerschweinchen gehalten werden sollen:

Hier nur einige Beispiele, warum eine gemeinsame Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen nicht artgerecht ist:

  • Meerschweinchen besitzen eine vielfältige Lautsprache.
  • Kaninchen verfügen über nur wenige Laute und verständigen sich eher durch Körpersprache.
  • Meerschweinchen liegen gerne in Sicht- aber ohne Körperkontakt.
  • Für Kaninchen gehört das Putzen und Kuscheln zum sozialen Miteinander.
  • Meerschweinchen kuscheln wenn sie Angst haben oder ihnen kalt ist.
  • Kaninchen kuscheln und schlafen gerne eng aneinander.
  • Meerschweinchen klappern mit den Zähnen als Warnzeichen.
  • Kaninchen mahlen mit den Zähnen, wenn sie sich wohl fühlen.
  • Meerschweinchen schlagen den Kopf hoch, wenn sie in Ruhe gelassen werden wollen.
  • Kaninchen schieben den Kopf unter den Partner, wenn sie geputzt werden möchten.

Missverständnisse sind bei solch einer Haltung also vorprogrammiert. Folgendes Szenario wäre denkbar: Das Kaninchen nähert sich dem Meerschweinchen auf der Suche nach sozialem Kontakt. Das Meerschweinchen wirft den Kopf nach oben, als ihm das Kaninchen zu nah kommt. Das Kaninchen deutet dies als Aufforderung zum Putzen. Das Meerschweinchen läuft zähneklappernd (und damit warnend) davon. Das Kaninchen hört ein mahlendes Geräusch der Zähne und interpretiert dies als wohl fühlen.Das Kaninchen kann sein soziales Verhalten nicht ausüben, das Meerschweinchen ist von der in seinen Augen Aufdringlichkeit des Kaninchens gestresst.

Quelle: www.meerschweinchen-ratgeber.de/haltung/kaninchen/


Gehege und Käfige

...sollten immer groß genug sein, damit die Tiere sich strecken können, laufen können und sich auch mal aus dem Weg gehen können.
Viele Infos dazu auch hier:

www.diebrain.de/k-gehege.html

Miniwidder aus Cottbus
 
Liebevolle, kleine Zucht mit Gruppenhaltung in Gehegen.
Wir sind auch bei Facebook!
 
Wir haben eine
 
kleine Zucht von NHDs und
Satin-NHDs (Zwergwidder
nach Holländischem Rassestandart
- klein und rund).
 
Heute waren schon 11 Besucher (35 Hits) hier!